Dürfen wir vorstellen... Die Aussie Story

Aussome Haare haben Aussie Wurzeln

Aussome Haare haben Aussie Wurzeln

Aussome Haare haben Aussie Wurzeln.

Ja, es stimmt tatsächlich - alles begann in Down Under. Wir haben schon damals gerne rumexperemtiert und Neues ausprobiert. Mit allem, was uns in die Finger kam - den wildesten Pflanzen und verrücktesten Ideen was man wohl daraus zaubern könnte. War ja auch ne wilde Zeit - Ende der 70er, die Ära der Föhnwellen, Haartollen und Affromaniacs (und das waren nur die Männer)...

Der Beginn einer Leidenschaft.

Jaa, es war einfach die coolste Zeit für die verrücktesten Haarstyles - die Discozeit, als Haare noch richtig gefeiert wurden. Um genau zu sein: es war das Jahr 1979, als sich der amerikanische Haar-Künstler (auch Zauberer genannt) Tom Redmond in Richtung Australien aufmachte. Mit riesigen Krägen, Schlaghosen und extrem coolem Gang trat er (es war ein Zufall - auch wenn er heute sagen würde es war Absicht) auf etwas, das die Welt der Haarpflege mit einem Tritt auf den Kopf stellen sollte. Anders gesagt - es war ein kleiner Schritt für ihn, aber ein großer für die Haarwelt.

Mit Hilfe eines australischen Chemikers (stellen wir uns einfach einen druchgeknallten Typen vor - obwohl er im Grunde ziemlich durchschnittlich und langweilig war - aber er wusste was er tat - wenigstens einer:-) entdeckte Tom, dass diese wundersamen Pflanzen die ihm in Australien förmlich vor die Füße liefen, ebensolche wundersamen Kräfte besassen. Also begann er rumzuexperimentiern und entwickelte die verrücktesten Formeln.

So entstand auch eine seiner größten Errungenschaften, der Aussie 3 Minute Miracle. (Für die Entwicklung brauchte er allerdings ein bisschen länger...). Sein allererstes Produkt und mittlerweile die Nr. 1 Haarkur in Großbritannien.

Aber zurück zu den 80ern. Jaja, nicht gerade die geschmackvollste Zeit was Mode anging. Tom hing seinen Job als Beautyprodukt-Repräsentant an den Nagel um sich endlich seiner eigentlichen Lebensaufgabe zu widmen: er wurde der Ober-Aussie, die Nr. 1 in dem von ihm geschaffenen Haar-Imperium.

Schon bald folgten weitere Produkte: Aussie Daily Clean Shampoo (gibt's noch heute) und der "Aussie Hair Salad" - ein Experiment bei dem versucht wurde Gemüse und alle möglichen Früchte für noch schöneres Haar zu verwenden (gibt's heute nicht mehr...). Aber es zeigt: wir waren immer schon unterwegs, um neue Wege zu gehen.

Uuuuuuund. HALLO WELT!

Okay, Schnellvorlauf ins Jahr 2009. Nachdem Aussie bereits in ganz Großbritannien groß in Mode war, folgte nun auch das restliche Europa. Ein Siegeszug der die Haare der Verwenderinnen von Nord nach Süd und von West nach Ost bis nach Israel und Hong Kong aufatmen ließ. (Schon wahnsinn was so ein paar Wunderpflanzen bewirken können...)

Seitdem lief es quasi wie von selbst. Wir sind keine typische Marke die Millionen in Werbekampagnen steckt - wir sprechen uns lieber rum. Und das klappt verdammt gut, denn unsere Kunden erzählen begeistert (manche sogar euphorisch) von ihren Erlebnissen mit Aussie, dann wollen andere auch und so entsteht ein Schneeballeffekt der uns immer mehr Aussie-Fans in aller Welt beschert. Man könnte auch sagen, unser Geheimnis spricht sich rum. Das tollste daran ist, dass es keiner kennt - außer wir natürlich. Aber alle tun so, als hätten sie den heiligen Haargral geknackt. Ist mit uns okay - sieht ja auch gut für sie aus.

Tom's unkonventionelle Art wurde anfänglich von vielen belächelt. Zugegeben, wer so verrückt ist mit natürlichen Ingredienzen, bei denen man erst mal an alles denkt nur nicht an Haare, rumzuexperementieren, der wird halt erst mal belächelt. Noch heute erinnert er sich belustigt über so manch spiessig-zweifelnde Augenbraue die nach oben ging (später fiel genau denen dann die Kinnlade runter), aber Tom kannte das Geheimnis seiner einmaligen Ingredienzen ganz genau und forschte munter weiter. Dabei freute er sich über jedes neue Haarwunder was ihm (und seinem komischen Chemiker) gelang. Bis dahin redeten alle immer nur vom "amerikanischen Traum", seitdem ist ein neuer Begriff in aller Munde (bzw. aller Haar): das "australische Wunder"!

Weit mehr als eine Haarpflege-Serie. Aussie ist eine Lebenseinstellung!

Aussie will nur eins: dass deine Haare umwerfend, faszinierend, überwältigend, verführerisch, toll aussehen. Was Aussie nicht will: dass du dich damit lange und umständlich beschäftigen musst. Du sollst dein (verrücktes, bewegtes, durchgeknalltes und abwechslungsreiches) Leben leben ohne deine Zeit damit zu vergeuden, zuviel Zeit in deine Haare zu investieren. Dafür sind wir schließlich da. Denn wir finden: Schöne Haare sind nicht alles, aber schon mal ein guter Anfang!